Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lange Nacht der Museen

Am 7. 10. fand die Lange Nacht der Museen statt - auch dieses Jahr konnte die Original- und Abgusssammlung des Instituts für Archäologie im Rahmen dieser Veranstaltung besucht werden. Das Thema lautete diesmal "GÖTTER VOM OLYMP@UNI-GRAZ.AT". Dazu wurden Sonderführungen angeboten.

Zwei weitere Highligts erwarteten die ca. 570 interessierten Besucher:

1. Eine Kooperation mit der grafischen Klasse der Ortweinschule in Graz unter der Leitung von Professor O. Seitinger.
Die Studierenden haben bereits gefertigte Tongefäße mit antiken Mythen dekoriert und auf Kanistern aus Kunststoff, also Gefäße die wir heute verwenden, aktuelle Themen d.h. Themen aus den Medien der Gegenwart gezeigt. Die Besucher/Innen waren auch eingeladen mitzumachen.

2.  Die Römer am Schöckl
Die römische Fundstelle am und um den Ostgipfel des Schöckl wird seit 2015 vom Institut erforscht. Die bisherigen Forschungen legen nahe, dass sich beim Ostgipfel ein Heiligtum befand. Während der Lehrgrabung dieses Jahres kamen neben einem Mauerrest am Ostgipfel zahlreiche außergewöhnliche Funde, wie Glasperlen, Glasarmreifen und eine beachtliche Zahl an Münzen zu Tage. Diese Funde dürften am Schöckl als Opfergabe für eine Gottheit deponiert worden sein. Eine kleine Auswahl der Funde wurde erstmals einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.